Fadengardinen zur fließend leichten Dekoration

Fadengardinen gelten als verspielt und elegant und versprühen durch ihr einzigartiges Design geradezu einen Anflug von orientalischem Charme aus Tausend und einer Nacht, auch in mitteleuropäischen Häusern und Wohnungen.

Die Fadengardine, oft auch als Fadenvorhang bezeichnet, ist eine beinahe schon als romantisch zu bezeichnende Art und Weise, den so unerlässlichen Sicht und Sonnenschutz am heimischen Fenster oder an der Balkon- und Terrassentür zu inszenieren. Fadenvorhänge sollen zwar grundsätzlich auch dem Sicht- und Sonnenschutz dienen, doch dürfte bei näherer Betrachtung von so einem Fadenstore klarwerden, dass solch beliebten und begehrten Gardinen Ideen der dekorative Aspekt ganz eindeutig im Vordergrund steht.

Interessantes

Der leichte Sichtschutz für tagsüber

Wer sich für den trendigen Fadenvorhang entscheidet, der tut dies ganz bewusst. Weiß er doch dabei nur zu gut, dass hierbei der dekorative Aspekt im Vordergrund steht und ein Wärmeschutz oder gar ein Verdunkelungseffekt, wie er dagegen etwa mit einem Wabenplissee erreicht werden könnte, nicht zu realisieren ist. Von einem effektiven Schallschutz einmal ganz zu schweigen. Zwar wird tagsüber ein zumindest leichter Sichtschutz durch die Fadengardine erzielt, doch ist und bleibt sie letztendlich ein überwiegend dekoratives Wohnaccessoire, bei dem funktionale Nebeneffekte im Prinzip nicht zu erwarten sind. Auch der leichte Verdunkelungseffekt, welcher beispielsweise von einigen Gardinenschals durchaus noch erreicht wird, ist mit Fadengardinen nicht zu erwarten, da sie buchstäblich auch beim leisesten Luftzug im Zimmer zum „Raub des Windes“ werden. Stattdessen fokussiert sich der Effekt bei Fadengardine und Fadenstore viel eher auf eine edle und elegante Dekoration, die dem jeweiligen Fenster oder der Tür ein außerordentlich exotisches Flair verleihen kann.

Die etwas andere Art der Fensterdekoration

Fadenvorhänge wirken stets ein wenig exotisch und kultivieren daher ein fremdländisches und außergewöhnliches Flair in Haus und Wohnung. Doch ist Fadenvorhang natürlich nie gleich Fadenvorhang, denn vielfältige Dekorationsideen eröffnen hier erstaunlich viel Raum für die individuelle Kreativität des Bewohners, der sich für die Installation von stilvollen Fadenvorhängen entschieden hat. Die klassische und edle Variante, einen Raum mit Fadenvorhängen zu dekorieren und aufzuwerten, besteht in der Verwendung jener Anlagen, bei denen die Fäden einfach gerade nach unten herabhängen. Doch ist dies keineswegs die einzige Option für jene Menschen, die sich zum Kauf eines Fadenvorhangs für Haus oder Wohnung entschieden haben. So gibt es zum Beispiel auch die besonders verspielte Version, die etwa ein Fadenvorhang mit Kräuselband darstellt. Eine ähnliche Vielfalt verbirgt sich hinter den farblichen Optionen des modernen Fadenvorhangs. Auch hier ist ein blendendes Weiß zunächst die klassische Variante, die meist bevorzugt gekauft wird. Doch gibt es schier unzählige weitere Unifarben und Farbkombinationen, bis hin zur Farbwahl im so genannten Multicolor-Design. Zweifellos ist die moderne Fadengardine durch die Vielfalt ihrer unterschiedlichen Möglichkeiten, die sich auch auf die Anordnung der einzelnen Fäden erstrecken, in der Lage, im modernen Wohnambiente durchaus eindrucksvolle und geradezu exotische Akzente zu setzen. Dabei harmonieren moderne Fadengardinen auf verblüffende Art und Weise mit den unterschiedlichsten Einrichtungs- und Dekorstilen in Haus und Wohnung. Ob elegant und edel oder doch eher verspielt und leicht – die Fadengardine setzt in jedem Fall eindrucksvolle Impressionen an Fenstern und Türen.